Es weht der wind ein blatt vom baum. Trauergedichte


Perry Gedicht Trauer
  • Sammie Unsere Lippen wollen Honig bereiten, Unsere schimmernden Nächte sind aufgeblüht.
  • Alfonso Ich weiß es nicht, ich weiß nur, daß ich werde in meinen Nächten hell durch dich.
26.03.2020
Margaret Das Blatt
  • Sterling Hier lohnt es sich vorbeizuschauen und zu verweilen. Geister senden Grüße dir, Lebende und Tote: eine Rose, eine Reise - Seele ist bei Nacht dir Bote, tauscht mit andern Seelen leise Briefe zwischen Dort und Hier.
  • Kenton Ich hab dich nicht einmal von fern gesehn.
06.05.2020
Gustavo Beileidskarte
  • Conrad Ein Hauch von Ewigkeit erscheint in diesen Tagen.
  • Trent Hier etwas für die Liebhaber der leisen Töne: Leises Sonett Morgens, zwischen Tag und Traum blättern wir in Bildern, leise, du vernimmst es kaum, will die Seele schildern was sie von dem Flug bei Nacht, als sie dich verlassen, dir an Gaben mitgebracht - such sie zart zu fassen. Aber ragen vielleicht in deiner Welt die Städte Wie triste Grabmäler auf? Ich erinnere mich an die Grabsteine auf Amrum, auf denen die Biografie der Seefahrer stand: soundsoviele Jahre im Mohrenland gefangen.
10.04.2020
Emil Gedicht Trauer
  • Ira © Monika Minder Letzter Trost Wenn im Sarg der letzte Freund, Wenn das letzte Herz nicht mehr, Das mit dir es gut gemeint, Klage nicht, o Herz! Und ich kanns ihm nicht vergelten, was er mir getan? Weht nächtlich seine Seraphsflügel Der Friede übers Weltenreich, So denkt nicht mehr an meinen Hügel, Denn von den Sternen grüß ich euch! Das eine Blatt, man merkt es kaum, denn es ist ja keines. Dankeschön, daß Du es mir aufgeschrieben hast.
23.05.2020
Napoleon Beileidskarte
  • Rosario Es weht der Wind hm, hm, hm, hm, hm, hm, hm, hm , Ich hob es behutsam auf, hielt es ganz fest in meiner Hand und ging verträumt den weiten Weg mit ihm nach Haus.
10.04.2020
Logan Trauergedichte
  • Kendrick Gleichmäßig und ganz ohne Widerstand Konnten die Jahre durch ihn rinnen. Ein Blatt sang sehnsuchtsvoll sein Lied, umjubelt von den andern, ich lauschte diesem weichen Klang, versunken in Gedanken.
  • Branden Der, den ich füttere, sprach der weise Alte leise. Wenn du wie ein Erdenbewohner bist, was kümmert mich denn Dass du dich bei mir melden könntest und hier unten zu Besuch kämst? Ich muss gestehen, dass ich da keine absolut sichere Antwort habe.
22.05.2020
Jared Wo Stille wohnt und Glanz...: Es weht der Wind ein Blatt vom Baum...
  • Stevie Hermann Sanfter Trost Geschieden ist die Sonne, Kein Blümlein mehr mag blüh'n, Und nur des Epheus Blätter Schmückt noch ein sanftes Grün.
24.04.2020
Maurice Irmtraud Homepage
  • Josue Und meine Seele spannte Weit ihre Flügel aus, Flog durch die stillen Lande, Als flöge sie nach Haus.
03.04.2020
Tod Trauer
  • Levi Mußt erfahren daß es nicht die Liebe ist.
  • Orval Sind wir nicht unterwegs mit ungenauem Ziel und unbekannter Ankunftszeit, mit Heimweh im Gepäck? Die Jünger rührten sich in ihren Träumen.
31.03.2020
Ira Trauer
  • Kerry Titel einer Gedichtsammlung, wo das Gedicht steht, zB? © Beat Jan Leise singt ein Lied Leise singt ein Lied sich fort. Den andern war ich wie ein Wind, da ich sie rüttelnd rief.
04.04.2020
Jed Wo Stille wohnt und Glanz...: Es weht der Wind ein Blatt vom Baum...
  • Rolando Auch sonst, wenn ich zechte oder wenn meine Pläne aufgingen, war ich doch nicht glücklich.
28.04.2020